Suchbilder

Suchbilder

  • Posted by Katharina Gmeinwieser
  • On 24. Mai 2016

Rätsel selber machen

von Katharina Gmeinwieser
Zeitbudget: 10 – 45 Minuten
Schwerpunkte: NUR Film
Sprachkenntnisse: Keine
Mehrsprachig: Nein
Gruppengröße: Ab 4 Personen

Lernziele

  • Bilder mit Bedacht auf Details und Bildausschnitt aufnehmen
  • Details wahrnehmen und gezielt einsetzen/verändern
  • Rätsel lösen
  • Erste Kameraübung

Überblick

Die Teilnehmenden fotografieren oder filmen einen bestimmten Bildausschnitt. Anschließend verändern sie einige Details oder fügen unpassende Dinge hinzu und nehmen die Situation erneut auf. Nun müssen alle raten, welche Details verändert wurden.

Voraussetzungen:

Keine

Materialien:

ein Smartphone oder eine Kamera je Kleingruppe sowie ggf. je ein Stativ, Beamer und Laptop für die Präsentation

Vorbereitungen:

Keine

Ablauf

Hinweis

Ggf. brauchen machen Gruppen mehrere Anläufe, da sie sich erst aller Details im Bildausschnitt bewusst werden müssen. Zudem sollte genügend Raum für alle Kleingruppen vorhanden sein, damit die Veränderungen im Bild bis zur abschließenden Präsentation geheim bleiben und sich die Kleingruppen bei der Modifikation ihrer Bildausschnitte nicht gegenseitig beobachten können.

Die Teilnehmenden werden in Kleingruppen unterteilt. Jede Kleingruppe sollte mit einer Kamera bzw. einem Smartphone sowie einem Stativ ausgestattet sein. Die Aufgabe besteht nun darin, ein Motiv aufzunehmen und dabei besonders auf den Bildausschnitt zu achten: Was ist im Bild zu sehen? Was soll zu sehen sein? Anschließend nehmen die Kleingruppen den selben Bildausschnitt noch einmal auf. Diesmal haben sie jedoch ein oder mehrere Details daran geändert. So entsteht ein vergleichendes Bilderrätsel.

Für die Umsetzung sollte den Kleingruppen ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Sobald alle Gruppen ihre Bilderrätsel fertiggestellt haben, treffen sich alle zur gemeinsamen Präsentation und zum Entschlüsseln der Rätsel. Wichtig ist hierbei, die Bilder vergleichend nebeneinander und so groß wie möglich abzubilden. Hierfür wird eine Präsentationsplattform mit Beamer benötigt. Die Rätselbilder können aber auch ausgedruckt und bspw. in einem Buch gesammelt werden.

Varianten

Die Bilder können auch von den Kleingruppen inszeniert bzw. gestellt werden. Hierbei können einfache thematische Vorgaben eingebaut werden.

Es ist auch möglich ein Bilderrätsel in nur einem Bild darzustellen. Hierbei müssen die Kleingruppen einen Bildausschnitt wählen, bei dem absichtlich ein unpassendes Detail eingebaut ist, welches gefunden werden muss. Beispielsweise werden drei lachende Personen und eine grimmige Person abgebildet. Die grimmige Person passt dabei nicht ins Schema.

 

Bezüge zur Sprachförderung

Kompetenzfelder

Sprechfertigkeit
Wortschatz

Sprechfertigkeit: Die Teilnehmenden müssen sich über den Bildausschnitt und die abgebildeten Details einig werden. Der sprachliche Aushandlungsprozess findet seinen Höhepunkt in der Einigung darüber, welche Details schlussendlich verändert werden.

Wortschatz: In der Detailsuche und der Benennung der Veränderungen von einem Bild zum anderen, können die Teilnehmenden ihren Wortschatz erweitern.

Bezüge Film- und Theaterpädagogik

Schauspiel

Requisiten

Requisiten: Durch die Komposition einzelner Gegenstände und Details im Bild, erlangen die Teilnehmenden ein Bewusstsein über Requisiten im Film, Bild und auf der Bühne. Ihr Blick wird für (störende) Dinge sensibilisiert.

Filmgestaltung

Bildkomposition
Kamera

Bildkomposition: Die Teilnehmenden machen sich Gedanken darüber, was der Bildausschnitt genau zeigen soll. Alles, was nicht zum Bildkonzept gehört, darf im Bildausschnitt auch nicht abgebildet sein. Gleichzeitig müssen alle relevanten Informationen erkennbar abgebildet werden. Dies gilt besonders, wenn Veränderungen am Bild vorgenommen werden.

Kamera: Nach der Wahl des Bildausschnittes, müssen die Teilnehmenden die Funktionen der Kamera so einsetzen, dass keine unabsichtlichen Veränderungen zum zweiten Bild entstehen. Beispielsweise können sich die Lichtverhältnisse verändern und die Kamera reagiert automatisch darauf. So wird das Bild heller/dunkler oder bekommt einen ungewollten Farbstich.

Dieser Artikel steht unter der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe, nicht kommerzielle Nutzung unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Vorname, Nachname für sprachfoerderung.eu


0 Comments


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/435803_71287/webseiten/20sPR1CHf155RD5R21NG17/wp-content/plugins/one-page-navigator/elements/opn.php on line 75